Regen lässt Waldbrandgefahr vorübergehend sinken

Hannover (dpa/lni) - Die Waldbrandgefahr in Niedersachsen sinkt vorübergehend - wegen der niedrigeren Temperaturen und des Regens. Der Deutsche Wetterdienst rechne für Dienstag und Mittwoch vermehrt mit Schauern und Gewittern, teilte eine Meteorologin am Dienstag mit. Doch schon am Donnerstag sollen die Temperaturen wieder bis auf 27 Grad steigen. Gleichzeitig erhöhe sich dann auch die Waldbrandgefahr wieder, da die Böden in Niedersachsen nach wie vor trocken seien.

Weitere Meldungen Neues Vogelschutzgebiet bei Itzehoe auf dem Weg
Projekt soll Insektenvielfalt in den Alpen erforschen